Sekundärschweißkabel

Technische Merkmale

Kabelschutzmäntel (Außenmäntel) sind wahlweise in Gummi oder Polyurethan erhältlich. Bei Polyurethan sind vor allem die ausgezeichneten elektrischen und thermischen Isoliereigenschaften sowie die Selbstverlöschung von Vorteil. Darüber hinaus zeichnet sich der Werkstoff durch hohen Abriebwiderstand aus und ist resistent gegen Schweißspritzer, Öle, Säuren und verdünnte Laugen.

  • Die feindrahtigen Kupferlitzen sind aus hochwertigem Elektrolytkupfer und so konzipiert, dass ein Maximum an Flexibilität, unter Vermeidung innerer Brüche oder Abrieb, vorliegt.
  • Die Kupferlitzen werden an Kontaktträger gecrimpt, die aus heißverpresstem Elektrolytkupfer hergestellt sind und garantieren eine hohe Qualität der Verbindung. Sie gewährleisten außerdem den bestmöglichen elektrischen Kontakt ohne Alterungs- oder Überhitzungserscheinungen.
  • Die Kontaktträger für einpolige Sekundärschweißleitungen sind in verschiedenen Standards verfügbar und können kundenspezifisch hergestellt werden.
  • Bei wassergekühlten Sekundärschweißkabeln kommen hochpräzise Stahlringe zum Einsatz, die die Wasserdichtheit der Kabel sicherstellen.

Beispiel eines Jumpers, andere Ausführungen möglich

Applikationsbeispiel der Installation eines Kickless-Kabels und eines wassergekühlten Jumpers


Beispielhafte Kontaktträger

Konischer Buchsenkontakt
Konischer Stiftkontakt
45° Kontakt
90° Kontakt
Zylindrischer Kontakt
Flacher Kontakt

Kontakt

Für weitere Informationen kommen Sie bitte auf uns zu:

Kontaktformular

Vertriebsnetz

Publikation

LEONI-Sekundärschweißkabel

LEONI-Sekundärschweißkabel

Jumper- und Kickless-Kabel

PDF

Cables · Hoses · Tubes

Cables · Hoses · Tubes

for Robotics

PDF

Kontakt