Kompetenz in der maschinellen Bildverarbeitung – von gängigen bis hin zu komplexen Systemen

Seit Jahrzehnten spielt die maschinelle Bildverarbeitungstechnologie eine wichtige Rolle zur Verbesserung von Prozessen und Produktivitäten bei Automobilherstellern. In der Tat sind Automatisierungstechnologien wie maschinelle Bildverarbeitung und Robotik möglicherweise am engsten mit der Automobilindustrie verbunden. Allerdings entwickeln sich die Fertigungsprozesse in der Automobilindustrie rasant weiter und schaffen neue Möglichkeiten der maschinellen Bildverarbeitung, die auf neuartige Weise Mehrwert schaffen.

Da die Anbieter maschineller Bildverarbeitung ihr Angebot innovativ weiterentwickeln, benötigen die Unternehmen Systemintegratoren, die diese Technologien sachgerecht bestimmen, entwerfen und in die Fertigungsumgebung integrieren. BizLink – ehemals LEONI Engineering Products & Services (LEPS) – hat mit diesen Entwicklungen Schritt gehalten und bietet den Herstellern maßgeschneiderte Lösungen zur Bildverarbeitung aus einer Hand.

Eine sich weiterentwickelnde Technologie 

Systeme der maschinellen Bildverarbeitung unterstützen Automobilhersteller bei der Überprüfung von Baugruppen und der Erkennung von Mängeln bei der Produktion. Darüber hinaus ist die Bandbreite der möglichen Anwendungen enorm. Beispielsweise können maschinelle Bildverarbeitungssysteme relativ grundlegende Aufgaben übernehmen, wie etwa das Feststellen von Vorhandensein und Fehlen oder Messungen und Eichungen an Komponenten von Bremsen, Aufhängungen oder Motorantrieben. Andererseits gewährleisten fortschrittlichere maschinelle Bildverarbeitungssysteme die korrekte Montage von Automobil-Sitzformen mithilfe von Deep-Learning-Technologie – ein komplizierter Prozess, der hochgradig variable Automobilteile umfasst.

So sorgt zum Beispiel ein von BizLink entwickeltes System der maschinellen Bildverarbeitung für die korrekte Montage von Sitzformen. Mit industriellen Technologien der Bildgebung, Robotik und des Deep-Learnings behandelt das flexible, automatisierte Inspektionssystem diverse Teilenummern, Modelle und Inspektionsaufgaben.

Aber das ist selbstverständlich noch nicht alles. Über Aufgaben wie die Erkennung von Oberflächenfehlern, End-of-Line-Inspektionen, die Überprüfung von Zahnradgetrieben und die Verlegung von Drähten und Kabeln hinaus leiten zwei- und dreidimensionale maschinelle Bildverarbeitungssysteme auch Industrieroboter bei der Fertigung von Automobilkomponenten visuell an. Wie auch immer die Bedürfnisse von Automobilherstellern geartet sind: BizLink unterstützt sie bei der Integration maschineller Bildverarbeitungssysteme.

Maschinelle Bildverarbeitung: Eine wenig Kunst und viel Wissenschaft

Jeder Automobilhersteller hat andere Anforderungen und Bedürfnisse an die Automatisierung. Darauf richtet sich das Vision-Team von BizLink aus: Es bietet nicht einfach nur eine Standardlösung an, sondern geht gezielt auf die individuellen Kundenbedürfnisse ein.

„Das Vision-Team von BizLink verfolgt einen ganz unvoreingenommen Ansatz zur Entwicklung schlüsselfertiger maschineller Bildverarbeitungssysteme, die den spezifischen Anforderungen eines Kunden am besten entsprechen“, so Jim Reed, Vision Product Manager bei BizLink. „Unser Team erstellt für jede Anwendung ein ausführliches, unparteiisches und anwendungsspezifisches Schulungshandbuch, das einen nahtlosen Übergang zum Kunden ermöglicht.“

Vor diesem Hintergrund arbeitet das BizLink-Team mit verschiedenen Anbietern maschineller Bildverarbeitung zusammen, um die beste Lösung für jede Aufgabe zu bieten.

„Wir betrachten die maschinelle Bildverarbeitung eher als Wissenschaft und weniger als Kunst, obwohl wahrscheinlich ein bisschen von Beidem vorhanden ist. So suchen und finden wir das richtige Produkt und die richtige Technologie und erstellen daraus ein professionell entwickeltes maschinelles Bildverarbeitungssystem. Das soll dazu beitragen, die Prozesse unserer Kunden zu verbessern und ihren Umsatz zu steigern“, sagte Reed.

Informationen zum BizLink-Service über maschinelle Bildverarbeitung finden Sie hier. Haben Sie Fragen zu den Systemen und Dienstleistungen von BizLink zur maschinellen Bildverarbeitung? Dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an Jim Reed unter  james_reed@bizlinktech.com oder telefonisch unter (+1) 248-766-6844.

Kontakt