Leoni stattet Roboter für die Produktion von Elektrofahrzeugen auf MEB-Basis bei Volkswagen aus

- Integration der innovativen Schlauchpaket-Lösung LSH 3 - Auslieferung hat begonnen und wird Ende 2019 abgeschlossen

Nürnberg – Leoni, globaler Lösungsanbieter für das Energie- und Datenmanagement in der Automobilbranche und weiteren Industrien, hat von Volkswagen den Auftrag erhalten, 1.300 Roboter für die Herstellung von Elektrofahrzeugen der Plattform MEB (Modularer Elektrifizierungsbaukasten) an dessen Standort in Zwickau mit der innovativen Schlauchpaket-Lösung LSH 3 auszustatten. Damit unterstützt Leoni den Kunden maßgeblich in der Umstellung des Produktionsstandortes für Verbrennerfahrzeuge hin zum reinen E-Mobilitätsstandort – 100 Roboter sind bereits ausgerüstet.

Am VW-Produktionsstandort Zwickau rüstet Leoni die Roboter mit der Schlauchpaket-Lösung LSH 3 für Fügetechniken wie Schweißen, Handling, Lasern, Clinchen oder auch Kleben aus. Zusätzlich umfasst das Projekt die Installation von Bodenleitungssätzen, d.h. die Verkabelung vom Roboter bzw. vom stationären Werkzeug zur Robotersteuerung. Grundsätzlich verfolgt Leoni im Bereich Robotik einen gesamtheitlichen Systemansatz und unterstützt Kunden mit präventiver Wartung, Reparatur sowie der Aufbereitung von bereits bestehenden Energiezuführungen.

Die Montage der Energiezuführungen in Zwickau startete bereits Mitte August – und wird für das erste Fahrzeug-Modell bis Ende des Jahres 2018 fertiggestellt sein. In den nächsten zwei Jahren sollen mehrere Fahrzeug-Modelle von Volkswagen, basierend auf der neuen MEB-Plattform, in Zwickau gefertigt werden. Ab Ende 2020 ist Zwickau dann ein reiner Elektromobilitäts-Standort.

Produktivität und Zuverlässigkeit durch LSH 3-Lösung

Beim Einsatz am Roboter werden höchste Anforderungen an mechanische, chemische und thermische Produkteigenschaften gestellt – die Produkte müssen etwa starker Beschleunigung, Stauchung und Torsion sowie millionenfachen Biegewechselzyklen gerecht werden. Hinzu kommt die Beständigkeit gegen hohe Temperaturen, Schweißperlen, Öl und Chemikalien.

Das Energiezuführungssystem LSH 3 von Leoni ist besonders zuverlässig, kompakt und flexibel im Einsatz – und reduziert mit seinem intelligenten und extrem kompakten Design eine der häufigsten Fehlerursachen für Roboter-Energiezuführungen auf ein Minimum: die Kollision mit Störkonturen. Dieser Vorteil in Kombination mit extrem widerstandsfähigen Materialien und bewährten Komponenten verschafft großen Freiraum bei gleichzeitiger enger Führung des Schlauchpakets am Roboterarm. Denn die beständige Energie- und Datenzuführung ist das A und O eines industriellen Prozesses: Werden bestimmte Signale nicht übertragen oder findet die Versorgung mit den benötigten Medien nicht statt, stoppt in der Regel die gesamte Produktion. Mit der LSH-Schlauchpaketlösung stellt Leoni die Produktivität von Anlagen und damit auch die Zuverlässigkeit von Kabeln und Systemlösungen sicher.

Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.