Leoni entwickelt die weltweit ersten SPE-Kabel für Schleppketten- und Torsionsanwendungen

– Extreme mechanische Belastbarkeit für hochflexible Anwendungen
– Halogenfreier, abriebfester und flammwidriger Außenmantel

Friesoythe – Leoni, globaler Lösungsanbieter für das Energie- und Datenmanagement in der Automobilbranche und weiteren Industrien, hat zwei neue Kabel für den industriellen Datenübertragungsstandard Single Pair Ethernet (SPE) entwickelt, die in Schleppketten- und Torsionsanwendungen zum Einsatz kommen. Damit ist Leoni der weltweit erste Kabelhersteller, der diese Leitungen auf den Markt bringt.

Leoni ist mit sechs weiteren namhaften Technologieunternehmen Gründungsmitglied des SPE Industrial Partner Network e.V (https://www.single-pair-ethernet.com/). SPE ist die Infrastrukturgrundlage, die das Industrial Internet of Things (IIoT) bzw. Industrie 4.0 möglich machen. Die SPE-Lösungen können kann platz- und kostensparend eingesetzt werden und ermöglicht die direkte Kommunikation von der Cloud bis in die Feldebene. SPE überträgt mit nur einem Adernpaar Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s.

Im Portfolio von Leoni befinden sich derzeit bereits zwei Grundtypen mit 22 AWG* und 26 AWG* Leiter sowie eine Hybridleitung, die in der Industrie zum Einsatz kommen. Nun wird die SPE-Produktfamilie vergrößert: Mit den neu entwickelten Produkten SPE-Trailing für Schleppkettenanwendungen und SPE-Torsion für Torsionsanwendungen, sind nun die weltweit ersten SPE-Leitungen auf dem Markt erhältlich, die speziell für hohe mechanische Belastungen entwickelt wurden. Die SPE-Trailing erreicht 3 Millionen Zyklen bei einem Biegeradius von 75 mm. Die SPE-Torsion hingegen erreicht 3 Millionen Zyklen von ±180° auf einem Meter Länge.

Die Leitungen sind damit hervorragend für den Einsatz in hochflexiblen Anwendungen geeignet.

Ideal für die Highflex-Performance ist der halogenfreie Außenmantel aus hochelastischem Polyurethan (PUR), der sich nicht nur durch seine Abriebfestigkeit auszeichnet, sondern auch vor Fett, Öl und Schmierstoffen schützt. Dank der Beimischung flammwidriger Additive erfüllt der Mantel außerdem die Brandschutzforderungen nach IEC 60332-1-2. Darüber hinaus verfügt das Kabel über den UL Style 21198.

Getestet wurde die Leitungen im hauseigenen Schleppkettentestcenter in Friesoythe.

Kontakt